Bier als Fastenspeise

Im Mittelalter bedeutete frisch gebrautes Bier für Mönche “keimfreies Wasser” und Starkbier galt in der katholischen Kirche nicht zuletzt deshalb als willkommene Fastenspeise. Zudem lieferte es dank seiner Inhaltsstoffe die für den harten Arbeitstag notwendige Energie: seine isotonische Wirkung, Eiweiße, Vitamine und zahlreiche Spurenelemente machen naturtrübes Bier in Maßen genossen zum wertvollen Lebensmittel.

_IMG3698
Foto: www.bernhardbergmann.com